Kunsttherapie

Im Kontakt sein zur Lebensenergie

Jenseits von richtig und falsch liegt ein Ort.

Wir treffen uns dort.

Rumi

Die Kraft der Kreativität

Die Kunsttherapie setzt immer bei den Ressourcen, den gesunden Kräften des Menschen an: der Kreativität. Diese unendliche Kraftquelle verbindet den Schaffenden mit seinen schöpferischen Urkräften, er erlebt dabei sein Potential, seine Lebensenergie.

Im kreativen Prozess werden sowohl der ästhetische Sinn befriedigt, als auch seelische Blockierungen gelöst und neue Einsichten gewonnen. Im bildhaften Ausdruck werden oft unbewusste oder verdrängte Seeleninhalte ins Bewusstsein zurückgebracht, dabei werden sie sichtbar, fühlbar und damit auch für den Verstand begreifbar.

Diese seelischen Prozesse drücken sich im Bild oft umfassender, direkter und leichter aus als durch das Wort.

 

Kreativität und Entspannung

Während des kreativen Prozesses werden dieselben Hirnregionen angeregt wie in der Meditation. Der Schaffende gerät bei der Arbeit in eine Art leichte Trance, die beruhigend und gleichzeitig aktivierend wirkt. Dieser Zustand wird von den meisten Menschen als angenehm empfunden, Herzrhythmus und Atmung verlangsamen sich, während die Konzentration zunimmt. Nach Beendigung des Werkes tritt oft auch ein Zustand von Stolz, Glück und Zufriedenheit ein.

 

Wenn das Erlebnis keine Worte hat

Diese nonverbale Ausdrucksweise eignet sich besonders gut zur Verarbeitung der frühen vorsprachlichen Kindheitsgeschichte, der Zeit, in der die meisten psychischen Probleme ihre Wurzeln haben. Belastende Erlebnisse und unaussprechliche Gefühle, die damals nicht bewusst erfasst werden konnten, lassen sich auch später nur schwer verbalisieren. In seinen Bildern drückt der Malende hingegen unwillkürlich und unbewusst seine Emotionen, Probleme, aber auch sein Potenzial und seine Lösungsmöglichkeiten aus.

 

Das Material und der aktive Handlungsraum

Der Umgang mit den verschiedenen Materialien dient dem Schaffenden auch als Probehandlung, in der neue Verhaltensweisen ausprobiert werden können. Diese neuen Erfahrungen erweitern den Horizont und Handlungsraum, erlauben Freiheit, Flexibilität und persönliches Wachstum. Negativen Erfahrungen von innen oder außen ist der Schaffende nun nicht mehr so hilflos ausgesetzt, vielmehr besitzt er in der künstlerischen Tätigkeit die Möglichkeit aktiver und konstruktiver Verarbeitung.

Der künstlerische Ausdruck macht außerdem Spaß und befreit.

 

Die Wirkungsbereiche der Kunsttherapie

die Kunsttherapie hilft 

 

  • unverarbeiteten Gefühlen wie Ängsten, Trauer und Traumata Ausdruck zu geben
     
  • das Selbstvertrauen zu stärken
     
  • eigene Bedürfnisse zu erkennen und auszudrücken
     
  • bei Antriebslosigkeit und Depression/ Burnout
     
  • gedankliche Blockaden zu lösen
     
  • bei seelischem und körperlichem Schmerz die Selbstheilungskräfte zu aktivieren
     
  • die innere Ruhe zu finden und in Harmonie mit sich zu gelangen
     
  • die Selbstwahrnehmung zu sensibilisieren
     
  • inneren Abstand zu bestimmten Themen zu bekommen und eine neue Perspektive zu entwickeln

Harriet Wenske

Heilpraktikerin für Psychotherapie (nach HPG)

Kunsttherapeutin

Zertifizierter Coach nach Richtlinien des QRC

Integrale Kunstpädagogin

 

freischaffende Künstlerin 
(Malerei & Fotografie)

Grafik-Designerin

 

Mitglied im Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.

art & soul

Atelier für Kunsttherapie

 

Agricolastr.20

10555 Berlin

 

 

(030) 63 91 71 15

Mobil: 0179 166 56 47
 
mail@art-soul.de
Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© art & soul Atelier für Kunsttherapie Berlin Die Wort-Bildmarke art & soul, Coaching mit Kunst, Kunst für die Seele, ist seit 2013 marken- und urheberrechtlich geschützt.